Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

13.01.2016:

Aachen - Reaktorunfall in Tihange: Was kann die Bevölkerung tun, was wird für die Bevölkerung getan?

Mittwochswerkstatt "Zukunft gestalten" (Erstellung einer Frageliste)

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk laden zu der Veranstaltung im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

Was kann die Bevölkerung tun, was wird für die Bevölkerung getan?

Es geht um Probleme, die sich aus der Wiederinbetriebnahme zweier vorgeschädigter belgischer AKW in Tihange und Doel ergeben können.

In der Bevölkerung herrscht Ratlosigkeit, wie man sich bei einem AKW-Unfall mit Austritt von Radioaktivität verhalten soll. Es geht deshalb am 13.01. um die gemeinsame Erstellung einer Frageliste für die Teilnehmer an unserer Informationsveranstaltung am 20. 01.

Sollten Sie am 13.01. verhindert sein, können Sie uns Ihre Fragen auch gerne per Mail an zentrale@sfv.de mitteilen. Wir werden sie dann in die Veranstaltung am 20.01 einfließen lassen.

Termin: Mittwoch, 13. Januar, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Informationen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., Tel.: 0241-511616, zentrale@sfv.de



zum Seitenanfang