Keeling_2018

Es braucht jetzt schon Kohlenstoff-Senken

Wir haben kein Treibhausgas-Budget!

Es ist schwer möglich, die gesamten Emissionen in allen Klimagase emittierenden Sektoren sofort auf Null zu fahren. So sind die Bemühungen ein noch verbleibendes Treibhausgasbudget zu definieren, nachvollziehbar. Doch wir sollten wissen - je länger wir zum Umstieg benötigen, umso mehr Treibhausgase müssen aus der Atmosphäre geholt werden. Jede verheizte Tonne Kohle, jeder verbrannte Barrel Öl etc. gefährdet das Leben auf der Erde. Selbst wenn wir die Energiewende zügig umsetzen, müssen wir laut IPCC immer noch bis zu 1000 GT CO2 aus der Atmosphäre holen, um das Klima zu stabilisieren.

Zum Artikel
Alle Artikel

So verstehen wir "CO2-Rückholung"

Seit Beginn der Industrialisierung hat sich der CO2-Gehalt in der Atmosphäre von 250 ppm auf über 415 ppm erhöht. Die Ursache dafür ist der menschliche Lebensstil, insbesondere die fossile Energiegewinnung. Wenn wir die Klimaerwärmung auf 1,5 Grad begrenzen wollen, ist das Vermeiden weiterer CO2-Emissionen schon nicht mehr ausreichend. Bereits heute ist der Entzug von mehreren hundert Gigatonnen CO2 aus der Atmosphäre erforderlich. Klar ist: je länger wir warten, desto mehr sind wir abhängig von CO2-Rückholungen. 

Doch wie kann gigantische, langfristig sichere CO2-Rückholung aussehen? Dazu bringt der IPCC folgende Technologien ins Spiel: Pflanzenkohle, Humusaufbau, (Wieder-)Aufforstung, beschleunigtes Verwittern von Gesteinen, eine technische CO2-Rückholung und Bioenergie mit Kohlenstoffabscheidung und -Speicherung. 

Der SFV setzt sich für Pflanzenkohle, Humusaufbau und Aufforstung ein. Dies sind die einzigen Methoden, die sofort im Großmaßstab verfügbar sind und ein ausreichendes Potential vorweisen.

Pflanzenkohle ist ein Schlüsselbaustein bei der Bewältigung der Klimakrise. Sie fixiert den Kohlenstoff, den die Pflanzen zuvor aus dem CO2 der Luft entnommen haben für Jahrhunderte.

Prof. Dr. Daniel Kray

Professor für Erneuerbare Energien / Hochschule Offenburg

Experten zum Thema CO2-Rückholung

PIK Potstam

Mehr Infos 

IPCC

Mehr infos

Fachverband Pflanzenkohle

Mehr Infos

Ithaka Institute

Mehr Infos

CO2-Gehalt in der Atmosphäre und Potential aller NETs 280 PPM vor der Industrialisierung 340 PPM ab 1980 370 PPM ab 2000 415 PPM aktuell, 2020

Bleibe auf dem aktuellsten Stand

Neue Publikationen und Infos zu unseren Aktionen und Veranstaltungen verschicken wir regelmäßig in unserem Newsletter.