Download

Liebe Leserinnen und Leser! 

Dieser erste Solarbrief im Jahr 2021 ist umfangreicher geworden als vorab geplant. Im Vorfeld zu der im September stattfindenden Bundestagswahl ist es so wichtig, die aktuelle Energiepolitik genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wir haben unter anderem die neuen gesetzlichen Bestimmungen im EEG analysiert, in dem wir positive Entwicklungen hervorgehoben und Änderungsbedarf aufgezeigt haben. Gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern am Runden Tisch Erneuerbare Energien entstand ein Arbeitspapier für eine neue Energiegesetzgebung, das wir Ihnen gern vorstellen. Es soll wesentliche Stellschrauben zum beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien zur Diskussion stellen.

In mehreren Artikeln haben wir uns dem Thema Windenergie gewidmet und über die Aufdeckung einer bundesweiten fossilen Verhinderungskampagne, über desaströse Windenergie-Ausbaustopps in NRW und über Ideen zu vertrauensbildenden kommunalpolitischen Akzeptanzstrategien berichtet.

Wir geben darüber hinaus in diesem Solarbrief Ernst Hörmann, einem Aktivisten aus dem Dannenröder Wald, das Wort, um Sie an seinen Einschätzungen zu den Fehlentwicklungen unserer Verkehrspolitik teilhaben zu lassen. Auch seine sehr persönlichen Sorgen zur Ökokrise berühren. Weitere Interviews von Menschen, die bei der Protestbewegung im „Danni“ dabei waren, findet man auf unserer Homepage.

Und wir möchten Sie bitten, sich an der Diskussion zu erforderlichen Änderungen in unserer Gesellschaft zu beteiligen.

Wir alle wissen - der aktuelle Rückgang der Treibhausgase durch die Corona-Pandemie ist nicht mehr als ein Wimpernschlag für das Weltklima. Wir brauchen viel mehr!