Förderprogramme in NRW

STÄDTEREGION AACHEN

Info

  • Energieberatung der Verbraucherzentrale: 100 % Kostenübernahme auf Rechnungsnachweis
  • PV-Anlagen 1 bis 10 kWp: 150 EUR pro installiertem kWp ohne Speicher
  • Batteriespeicher 3 bis 10 kWh: pauschal 1000 EUR
  • Generell von einer Förderung ausgenommen sind Anlagen innerhalb des Stadtgebietes Aachen.

Link

Antrag

 

 

STADT AACHEN

Info

  • PV-Anlagen 1 bis 30 kWp: zwischen 500€ und 2250€ je nach Anlagengröße, bei gleichzeitiger Förderung einer Wärmepumpe 500€ zusätzlich
  • Solarthermische Anlagen: 700€ für Warmwasserbereitung, 1000€ für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
  • Umrüstung von Ü20-Anlagen auf Eigenversorgung: 200€
  • Balkonmodule: 150 bis 600 Wp: 100€
  • ACHTUNG: ERWERB, INSTALLATION, INBETRIEBNAHME BZW. UMRÜSTUNG ERST NACH FÖRDERBEWILLIGUNG!!!

Link

Antrag

 

 

DÜSSELDORF

Info

  • PV-Anlagen bis 1 kWp: 500 EUR
  • PV-Anlagen 1 - 5 kWp: 1.000 EUR
  • PV-Anlagen 5 bis 10 kWp: 1.500 EUR
  • PV-Anlagen 10 bis 30 kWp: 7,5 % der anrechenbaren Brutto-Investitionskosten
  • Intelligente Messtechnik bei PV-Anlagen in MFH: 40 %  der anrechenbaren Brutto-Investitionskosten, max. 4000 EUR.

Link

Antrag

 

 

GELSENKIRCHEN

Info

  • 300€ für PV-Anlagen

Link

Antrag

 

 

GLADBECK

Info

  • Energetische Sanierung von Bestandsgebäuden
  • Photovoltaik ab 4m²: 300 EUR
  • Solarthermie ab 4m²: 300 EUR

Link

Antrag

 

 

HALTERN AM SEE

Info

  • PV: 300 €/Anlage, Modulfläche > 10m²
  • Maßnahmenbeginn erst nach Förderbewilligung

Link

 

KÖLN

Info

  • Energieberatung der Verbraucherzentrale: 100 % Kostenübernahme auf Rechnungsnachweis
  • PV-Anlagen: 150 EUR pro installiertem kWp
  • Solarthermie: 200 EUR pro m2 bei Flachkollektoren und 250 EUR pro m2 bei Röhrenkollektoren

Link

Antrag

 

 

MÜNSTER

Info

  • Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung ab  5 m² Bruttokollektorfläche: 200 EUR pro m²
  • PV-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern mind. 20 kWp: 150 EUR pro kWp
    • Bonus Mieterstromkonzept: 100 EUR pro Wohneinheit bei Neubauten, 400 EUR pro Wohneinheit bei Bestandsgebäuden
  • PV-Anlagen auf Gründach oder Fassade: 300 EUR pro kWp
  • Photovoltaikanlage mit Batteriespeichersystem
    • 5 bis 10 kWp: 750 EUR pauschal für Lithium-Ionen Batteriespeicher und 1.500 EUR für Salzwasserbatteriespeichersystem oder Redox-Flow-Batteriespeichersystem
    • 10 bis 30 kWp: 1500 EUR pauschal für Lithium-Ionen Batteriespeicher und 3.000 EUR für Salzwasserbatteriespeichersystem oder Redox-Flow-Batteriespeichersystem

Link

Antrag

 

GEMEINDE NÜMBRECHT

Info

  • Photovoltaikanlagen > 5 kWp
  • Inbetriebnahme bis spätestens 31.12.2022
  • 1500€ für Anlagen bis 15 kWp
  • 65 €/kWp für jede weitere angefangene kWp Anlagenleistung

Link

Antrag

 

OBERHAUSEN (Innovation City)

Info

  • PV-Anlagen: 2000€ für Anlagen > 4 kWp
  • diverse weitere Maßnahmen

Link

Antrag

 

Reichshof

Info

  • Photovoltaikanlagen > 1 kWp, 300 €/kWp, max. 1500€
  • Miniphotovoltaikanlagen > 150 Wp, 50 €/Wp, max. 200€

Link

Antrag

 

SENDEN

Info

  • PV-Anlagen: 100 EUR pro kWp, maximal 500 EUR
  • Batteriespeicher: 100 EUR pro kWh, maximal 500 EUR

Link

Antrag

 

SOEST

Info

  • 500€ pro Anlage zwischen 6 kWp und 15 kWp. Förderung kleinerer Anlagen nur bei vollständiger Ausnutzung aller geeigneten Dachflächen
  • 500€ für einen Batteriespeicher
  • Förderung muss vor Ausführungsauftragsvergabe bewilligt sein

Link

Antrag

 

VERL / GÜTERSLOH

Info

  • PV-Anlagen bis 4 kWp: 125 EUR pro installiertem kWp ohne Speicher, maximal 1600 EUR
  • PV-Anlagen bis 4 kWp: 150 EUR pro installiertem kWp mit Speicher, maximal 2000 EUR
  • PV-Anlagen bis 8 kWp: 125 EUR pro installiertem kWp ohne Speicher, maximal 1600 EUR
  • PV-Anlagen bis 8 kWp: 150 EUR pro installiertem kWp mit Speicher, maximal 2000 EUR
  • PV-Anlagen 0,1 – 1 kWp: 125 EUR pro installiertem kWp mit Speicher, maximal 75 EUR

Link

Antrag