Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

29.04.2009:

Vortrag - Strom aus Windenergie senkt schon jetzt den Strompreis

Energiefragen - Vortragsreihe im Haus der Evangelischen Kirche in Aachen

Angesichts des rasch voranschreitenden Klimawandels und der Gefahren für die menschliche Zivilisation wirken die von der Bundesregierung veranlassten Maßnahmen auf dem Energiesektor seltsam hilflos und wirklichkeitsfremd. Die Entscheidungsträger in der Politik vertrauen offenbar noch immer den "Experten" aus der Energiewirtschaft, die ohne Rücksicht auf die Folgen weiterhin mit Kohle, Erdöl, Erdgas und Atomenergie Gewinne erzielen wollen.

Die einzig realistische alternative Lösung - eine rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien - findet bisher nicht die notwendige politische Unterstützung. Viele Argumente für die
Umstellung sind in der Öffentlichkeit und in der Politik noch weitgehend unbekannt.

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland wird deshalb in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung eine Vortragsreihe anbieten, in der es um die Alternative - 100 Prozent Energie aus CO2-freien Erneuerbaren Energien - Sonne, Wind, Wasserkraft und Geothermie geht.

Jeweils am letzten Mittwoch eines Monats (mit Ausnahme der Ferienzeit) laden wir ins Haus der evangelischen Kirche zu einem Vortragsabend mit anschließender ausführlicher Diskussion mit dem Referenten ein.

Termin: Mittwoch, 29. April um 19.30 Uhr

Ort: Haus der Ev. Kirche, Frère-Roger-Straße 8-10, (250 m südwestlich vom Aachener Dom), Aachen, Anfahrt

Anmeldung zur Veranstaltung: Ev. Erwachsenenbildungswerk, Geschäftsstelle, Hannelore Riedl, Frère-Roger-Straße 8-10, 52062 Aachen, Tel: 0241-453-162, eMail: hannelore.riedl@ekir.de

Eintritt 3 Euro

Informationen zum Referenten: Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck, Geschäftsführer im Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.



zum Seitenanfang