Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

18.06.2015:

Creußen - Vortrag: "Vom Unsinn der Monstertrassen“

Speicher-, Wind- und Sonnenstrom statt Fernleitungsbau für die Braunkohle

Dass die angekündigte Versorgung Süddeutschlands mit Offshore-Windstrom nicht funktionieren kann und tatsächlich auch gar nicht
beabsichtigt ist, wird erst bei einer eingehenden Analyse ersichtlich. Insbesondere erweist sich dabei, wie vordringlich statt dessen der Speicherausbau ist.
Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck - Geschäftsführer des Solarenergie-Fördervereins Deutschland (SFV) wird für diese Erkenntnis
eine Reihe von Argumenten vortragen. Auch ist ihm daran gelegen, verbleibende Fragen und Zweifel in einer ausführlichen Diskussion mit dem Publikum abzuklären.

Veranstalter: Stadt Creußen, Bund Naturschutz Creußen, BI Creußen, in Kooperation mit den Kommunen gegen HGÜ und Bund Naturschutz Pegnitz

Termin: Donnerstag, 18. Juni, 19:00 Uhr

Ort: Mehrzweckhalle in Creußen, Bahnhofstraße 11, 95473 Creußen

Informationen zur Veranstaltung: Bund Naturschutz Creußen, Marianne Abel, Am Alten Rathaus 3, Creußen, Tel. 09270/5111 oder marianne-abel@gmx.de

Information zum Referenten: Wolf von Fabeck, Geschäftsführer des SFV



zum Seitenanfang