Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ zurück zur Startseite ]
[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

07.03.2018:

Aachen - Vortrag: Klimawandel beginnt auf dem Teller

Mittwochswerkstatt „Zukunft gestalten"

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen laden zu dem Vortrag im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

Termin: 7.3.2018 um 18.00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Referenten: Heiko Wischnewski, Katharina Geuking, Initiative „Münster isst Veggie“

Worum geht es?
Viele Menschen halten fossile Energien für den größten Faktor beim CO2-Ausstoß. Nur wenige wussten bisher, dass der hohe Fleischkonsum einen weitaus größeren Beitrag zum gesamten Kohlenstoffdioxid-Ausstoß der Erde beiträgt, als der gesamte Güter- und Individualverkehr. In Deutschland wird zu viel Fleisch und zu wenig Obst und Gemüse gegessen. Dies trägt zu vielen chronischen Krankheiten bei. Auch ist die Herstellung von Fleisch ineffizient und verschwendet Ressourcen. Würden die Nahrungsmittel auf unserem Planeten gerechter verteilt werden, würden wir weniger wegwerfen und deutlich weniger Fleisch essen, könnten wir mehr Menschen versorgen, als heute auf unserem Planeten leben.

Heiko Wischnewski und Katharina Geuking sind seit vielen Jahren aktiv in der Initiative "Münster isst veggie". Ziel der Initiative ist die Reduzierung des Fleischkonsums. Dies aber nicht durch Zwang, sondern durch Vergrößerung und Verbesserung des vegetarischen Angebots und Aufklärung über die Problematiken.

Seit 2011 wird die Initiative als erste in Deutschland offiziell von der Stadtverwaltung unterstützt. Seitdem sind die Ehrenamtlichen aktiv beschäftigt mit Bildungs- und Aufklärungsarbeit, sie erarbeiten Kampagnen, organisieren Kochkurse und haben bereits zahlreiche Restaurants, Kantinen, Schulen, Kindergärten und öffentliche Einrichtungen von dem Thema überzeugt."




zum Seitenanfang