Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

11.11.2015:

Aachen - Vortrag: Haushalts-Stromkunden stützen mit der EEG Umlage die zusätzliche Erzeugung und den Export von Kohle- und Atomstrom für das Ausland

Mittwochs-Werkstatt „Zukunft gestalten" (Referent: Wolf von Fabeck)

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk laden zu der Veranstaltung im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

Bei "nichtprivilegierten" Haushaltsstromkunden wird der Stromverbrauch durch eine zusätzliche EEG-Umlage verteuert. Die soll angeblich die Mehrkosten des Umbaus der Stromversorgung auf Erneuerbare Energien finanzieren. Tatsächlich zeigt sich jetzt aber, dass die derzeitige EEG-Ausgleichsmechanismus-Verordnung den Export von klima- und umweltschädlich erzeugten Strom begünstigt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Mittwoch, 11. November, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Informationen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., Tel.: 0241-511616, zentrale@sfv.de

Information zum Referenten: Wolf von Fabeck, Geschäftsführer des SFV



zum Seitenanfang