Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

17.06.2015:

Aachen - Vortrag: Energiesteuer und bedingungsloses Energiegeld für Alle zum Ausgleich

Mittwochs-Werkstatt „Zukunft gestalten"

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk laden zu dem Vortrag von Wolf von Fabeck im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

Billige Energie gilt allgemein als Voraussetzung für Wirtschaftswachstum. Doch Wirtschaftswachstum - in der Weise, wie es heute erfolgt, beschleunigt die Ausbeutung und Erschöpfung der Bodenschätze sowie den Klimawandel.

Billige Energie verleitet zur Energieverschwendung.

Außerdem hilft billige Energie keineswegs denjenigen Unternehmen und Institutionen, die den vernachlässigten sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft pflegen und organisieren sollen und deren zunehmendes Versagen ein drängendes Problem bedeutet. Gedacht ist an die Bereiche Ausbildung und Erziehung, soziale Betreuung, Gesundheitswesen, Strafverfolgung, handwerkliche Fertigung, Materialerhaltung, Instandsetzung, Qualitätssicherung, bildende und darstellende Kunst sowie Grundlagenforschung für die Zukunftssicherung.

Das Referat erläutert einen Vorschlag des SFV gegen Energieverschwendung, Arbeitslosigkeit und Ressourcenvergeudung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Mittwoch, 17. Juni, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Informationen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., Tel.: 0241-511616, zentrale@sfv.de

Information zum Referenten: Wolf von Fabeck, Geschäftsführer des SFV



zum Seitenanfang