Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

23.10.2017:

Aachen - Seminar „Umstellung der Energieversorgung auf Wind- und Sonnenenergie“

vom 23. - 27.10.17

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) lädt in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen zu einem Seminar in Aachen und der näheren
Umgebung ein.

Termin: 23. bis 27. Oktober 2017

Bei Interesse besteht auch die Möglichkeit, nur an einzelnen Terminen an den angebotenen Veranstaltungen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Verpflegung und Unterkunft bitte in eigener Initiative organisieren.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung an zentrale@sfv.de Sie erhalten vom SFV umgehend eine Bestätigung per Mail.
 

Programm

Montag, 23.10.2017
9:30 - 10.00 Uhr
Begrüßung von Prof. Eberhard Waffenschmidt, 1. Vorsitzender des SFV

10:00 - 12:30 Uhr
Einführung in die energiepolitischen Notwendigkeiten im Zusammenhang mit der Abwehr des Klimawandels
Vortrag von Dipl.-Ing. Alfons Schulte, Stellv. Vorsitzender. des SFV

(Pause von 11 - 11:15 Uhr)

15.00 - 16:30 Uhr
„Amtliche“ Fehlberechnung der verfügbaren Leistung von Solar- und Windanlagen
Vortrag von Wolf von Fabeck, SFV-Geschäftsführer, mit anschl. Diskussion
 

Dienstag, 24.10.2017
9.30 - 12:30 Uhr
100% Erneuerbare Energien – 100 % Stoffkreislauf
Vortrag von Peter Kämmerling, anschl. Diskussion
(Pause von 11 - 11:15 Uhr)

16:00 - 19:00 Uhr
Führung durch den Hambacher Forst am Braunkohletagebau
Michael Zobel, Waldpädagoge und Umweltschutz-Aktivist (15 Uhr Abfahrt vor dem Haus der ev. Kirche)
 

Mittwoch, 25.10.2017
9:30 - 12:30 Uhr
Kann der Ausbau der Fernübertragungsleitungen den Bau von Stromspeichern ersetzen?
Vortrag von Prof. Eberhard Waffenschmidt, Professor für Elektrische Netze an der TH Köln, anschließende Diskussion
(Pause von 11 - 11:15 Uhr)

14:30 - 16:00 Uhr
Besichtigung des 5-MW-Speichers in Aachen, Hüttenstraße 9
Leitung: Hendrik Axelsen (M.Sc.), Wissenschaftlicher Mitarbeiter – Research; Abteilung: Netzintegration und Speichersystemanalyse (eigene Anreise mit Buslinie 2/12/22 oder Fahrrad)
 

Donnerstag 26.10.2017
9.30 – 12:30 Uhr
Vorkehrungen zum Schutz der Fisch- und Vogelwelt beim Bau und Betrieb der Offshore Windkraftanlagen und ihrer Netzanbindung
Vortrag von Dr. Matthias Wehkamp, Stiftung Offshore-Windenergie, Meeresbiologe, mit anschließender Diskussion
(Pause von 11 - 11:15 Uhr)

15:00 - 15:30 Uhr
Welchen ökologischen Nutzen bringt die Einführung der Elektromobilität, obwohl der Ladestrom für Elektrofahrzeuge zu etwa 70 Prozent aus Atom- und Kohleenergie stammt.
Vortrag von Alfons Schulte / Wolf von Fabeck

15:40 – 17:00 Uhr
E-Mobil-Technik: Fahrzeugverfügbarkeit, Kosten, Verbrauch, Nutzen (z.B. bidirektionales Laden), Gegenüberstellung: E-Mobile - Plug-In-Hybride - Hybrid und Wasserstoff-Mobile
Vortrag von Stephan Nagel, V.E.R.A. - Verein der Elektromobilfreunde in der Region Aachen, anschl. Diskussion
 

Freitag, 27.10.2017
9.30 – 11:00 Uhr
Bedarf an Stromspeichern bei einer Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent fluktuierende Erneuerbare Energien Möglichkeiten für Förderprogramme für Stromspeicherung
Vortrag von Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck mit anschl. Diskussion

14:00 – 16:30 Uhr
Besichtigung des Besucherwindrades in Aachen Vetschau mit Aufstieg in die verglaste Aussichtsplattform unter der Gondel
Leitung: Dr. Horst Kluttig, Wind e.V. Aachen (Abfahrt 13.30 Uhr am Haus der ev. Kirche)



zum Seitenanfang