Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

28.09.2011:

Aachen - Ökostromhandel versus Erneuerbares-Energien-Gesetz

Veranstaltung des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks im Kirchenkreis Aachen

Es gibt in Deutschland zwei Systeme zur Markteinführung von Strom aus Solar- und Windenergie (EE-Strom).

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fördert die HERSTELLUNG von EE-Strom. Der Ökostromhandel sowie der Handel mit Herkunftszertifikaten fördert dagegen den VERBRAUCH von EE-Strom.

Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die Erfolge des EEG um Größenordnungen höher sind als die des Ökostromhandels. Aber nach dem Motto: "Doppelt genäht hält besser", versuchen viele Menschen, mit dem Ökostromhandel noch etwas nachzuhelfen.

Ob diese zusätzliche Anstrengung die Energiewende tatsächlich schneller voranbringt oder möglicherweise sogar hemmt, soll Gegenstand der Veranstaltung sein.

Wolf von Fabeck, Geschäftsführer des SFV, hält eine kurze Einführung in die Thematik. Jürgen Groneberg vom Evangelischen Erwachsenenbildungwerk moderiert die anschließende Diskussion.

Zeit: 28.09.2011, 18 - 20.15 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, Aachen

Rückfragen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.



zum Seitenanfang