Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

06.04.2016:

Aachen - "Energiewende im Ganzen denken"

Mittwochswerkstatt "Zukunft gestalten" (Andreas Henze)

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk laden zu der Veranstaltung im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

„Energiewende“ ist die Umstellung unseres Energiebedarfs auf 100% Erneuerbare Energien. Also die Umstellung auf Sonne, Wind, Wasser, Geothermie und Bioenergie auf ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Weise. Es handelt sich um eine sehr komplexe Aufgabe, da – bei laufendem Betrieb – nicht nur ein neues Ziel (100% Erneuerbare Energien, dezentral) erreicht, sondern auch das bestehende Energiesystem (fossil, zentral) abgelöst werden muss, ohne Bürger, Wirtschaft und Staat zu überlasten. Aufgrund von Klimawandel, Verknappung fossiler Energieträger und dem Atomausstieg ist ein hohes Tempo notwendig. Die Energiewende ist die zentrale Voraussetzung um auch in Zukunft bezahlbare Energiepreise für den privaten Verbrauch und die Industrie zu ermöglichen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Mittwoch, 6. April, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Information zum Referenten: Andreas Henze, Vorstand der Bürger Energie Genossenschaft-Freisinger Land e.G.

Informationen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., Tel.: 0241-511616, zentrale@sfv.de

Unterlagen zum Vortrag

Vortrag: Energiewende im Ganzen denken

Anmerkung des SFV:
Nach dem Vortrag hatte sich eine lebhafte Diskussion ergeben. Bei dieser Diskussion zeigte sich große Zustimmung zum Gesamtkonzept. Lediglich bei zwei Punkten ergaben sich erhebliche Bedenken: Die Klimafreundlichkeit der "energetische Nutzung von Biomasse" wurde aus dem Publikum und von den Veranstaltern angezweifelt und der Flächenbedarf für Nutzung der Windenergie wurde als deutlich zu gering angesehen. Zu beiden Punkten wird es eine offene Diskussion auf der Internetseite des SFV und im Solarbrief geben.

Den Vorstandsbeschluss des SFV zur Nutzung der Biomasse finden Sie hier.



zum Seitenanfang