Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

27.01.2016:

Aachen - Einführung in den Gebrauch einfacher Strahlenmessgeräte

Mittwochs-Werkstatt „Zukunft gestalten" (Moderation Wolf von Fabeck)

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk laden zu der Veranstaltung im Rahmen der Mittwochs-Werkstatt "Zukunft gestalten" ein.

Die Veranstaltung wendet sich an Menschen, die über die Anschaffung eines eigenen Messgerätes zu ihrem Schutz, zum Schutz ihrer Kinder, zum Schutz ihrer Mitarbeiter nachdenken. Auch Schulleiter und Physiklehrer sind angesprochen. Keine physikalischen Grundkenntnisse erforderlich.

  • Unterscheidung der verschiedenen Bedrohungen durch Gamma-Strahlen, Beta-Strahlen, Alpha-Strahlen
  • Unterscheidung der Übertragungsarten Strahlung ohne Kontakt mit den strahlenden Stoffen (Gamma-Strahlen)
  • Übertragung durch Körperkontakt (Beta-Strahlen)
  • Übertragung durch Einatmen strahlender Partikel (Alpha-, Beta- und Gammastrahler)
  • Übertragung durch Verzehr von mit radioaktiven Partikeln belasteter Nahrung und Getränken (Alpha-, Beta- und Gammastrahler)

Möglichkeiten zur Messung bedrohlicher Strahlung mit einfachen Messinstrumenten

Es werden verschiedene einfache Messinstrumente vorgestellt. Ihre spezielle Verwendung wird erläutert.

Die Veranstaltung wird moderiert durch Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck, Geschäftsführer Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV).
Als Fachmann für Fragen zur Wirkung von Strahlen auf den menschlichen Körper ist angefragt: Professor Dr. Alfred Böcking.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Mittwoch, 27. Januar, 18:00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Informationen zur Veranstaltung: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., Tel.: 0241-511616, zentrale@sfv.de



zum Seitenanfang